Weihnachtsdorf auf dem Alten Markt

Nach der pandemiebedingten Absage im vergangenen Jahr, plant die Stadt Euskirchen am dritten Adventswochenende, vom 10. bis 12. Dezember 2021, zum dritten Mal das Weihnachtsdorf. Sofern sich die landesweiten Vorgaben nicht noch verändern, kann das Weihnachtsdorf unter Einhaltung der 2G-Regel stattfinden.

„Wir haben lange überlegt, ob wir am Weihnachtsdorf festhalten sollen. Mit den getroffenen Maßnahmen sind wir allerdings der Ansicht, dass die Veranstaltung sicher durchgeführt werden kann und wir so etwas vorweihnachtliche und hoffnungsfrohe Stimmung in die Stadt bringen können.“, so Bürgermeister Sacha Reichelt.

Dieses Jahr ist alles anders, nicht zuletzt auch aufgrund der Flutkatastrophe, die auch vor der Euskirchener Innenstadt nicht Halt gemacht hat. Und so soll auch das Weihnachtsdorf in diesem Jahr ein anderes, ein besonderes sein, mit besonderem Erscheinungsbild und besonderen Angeboten.

Unter atmosphärischem Lichterschmuck im historischen Ambiente des Alten Marktes bieten in diesem Jahr Kunsthandwerker ihre liebevoll hergestellten Unikate in weihnachtlich geschmückten Holzbuden an.

Lokale Gastronomen verwöhnen die Besucherinnen und Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten, von Wildspezialitäten über vegetarische Angebote bis hin zu duftenden Süßspeisen wie Bratapfel mit Vanillesoße und Waffeln. So wird für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Weihnachtsengel und Märchenerzählerin verbreiten märchenhafte Stimmung und weihnachtliche Kinderlieder sorgen für Unterhaltung, Spaß und gute Laune. Abgerundet wird das Weihnachtsdorf durch ein adventliches Musikprogramm.

Das Weihnachtsdorf öffnet am Freitag, 10.12., von 16 bis 20 Uhr, Samstag, 11.12., von 11 bis 20 Uhr und Sonntag, 12.12., von 11 bis 19 Uhr.

Auf dem gesamten Platz gilt die 2G-Regel: Der Zugang zum Weihnachtsdorf ist nur für Menschen möglich, die eine gültige Corona-Impfung nachweisen können oder innerhalb der letzten sechs Monate von einer Corona-Infektion genesen sind. Die Besucher zeigen beim Zugang ihren Nachweis vor und erhalten ein Armband, das sie bei entsprechenden Kontrollen als zugangsberechtig ausweist. Alle weiteren aktuellen Regelungen der CoronaSchVO NRW sind ebenfalls einzuhalten. Da nicht sicherzustellen ist, dass überall die erforderlichen Abstände eingehalten werden können, ist im Sinne der Rücksichtnahme auf dem Platz eine FFP2 oder medizinische Maske zu tragen.

Veranstalter: Stadt Euskirchen, www.euskirchen.de